Golf Rasen{
Aktuelles
  1. Schnecken im Garten!

    Schnecken bekämpfen

    10 Tipps wie man Schnecken bekämpft!
    Was tun gegen die Schädlinge im eigenen Garten...

    » mehr...

Kunstrasen für Tiere 

  • Tierisch gut für Vierbeiner geeignet. Die weichen Fasern des Kunstrasens sind für das tierische Fell sehr angenehm. 
     
  • Extrem pflegeleicht. Künstlicher Rasen benötigt so gut wie keine Pflege und lässt sich schnell und problemlos von Tierhaaren und sonstigen Hinterlassenschaften reinigen.
     
  • Immer sauber und gepflegt. Kunstrasen eignet sich für Hunde und Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen als eine stets reinliche und schöne Spielwiese.
     
  • Kommt ohne Chemikalien aus. Schädlinge und Unkraut haben bei Kunstrasen keine Chance. Der Einsatz von giftigen Substanzen, die bei Naturrasen ein potentielles Risiko für Tiere darstellen, entfällt. 
     
  • Empfehlenswert für Tiere sind z.B. Kunstrasen Nature 103 und Paradise 227. 


Hund & Katze würden Kunstrasen kaufen

Hund und Katze spielen am liebsten draußen im Grünen. Wer seinem vierbeinigem Liebling diese Möglichkeit bieten, aber den eigenen Garten nicht unbedingt dafür hergeben möchte, oder vielleicht auch gar keinen Garten hat, wird sich Gedanken über den richtigen Bodenbelag für die Haltung seiner Tiere machen müssen. Denn nicht jeder Untergrund ist für Haustiere geeignet. 

Tiere scharren, graben und kratzen für ihr Leben gern. Deshalb sollte der Bodenbelag möglichst robust sein, um nicht nach kürzester Zeit ungepflegt auszusehen.

Da Kunstrasen sehr widerstandsfähig ist, ist er für Tiere ideal. Mit seiner homogenen, nahezu unverwüstlichen Oberfläche verhindert er, dass Kratzer in den Holzboden oder Löcher in den Teppich gekratzt werden.

(Lesen Sie unten weiter…)

 

 

Genausowenig können auch kleinere Gebrauchsgegenstände einfach vergraben werden.

Es besteht also keine Gefahr, dass Hund, Katze oder andere Tiere den Rasen in kürzester Zeit in eine wüste Kraterlandschaft verwandeln. Darüber hinaus ist der Kontakt mit den weichen, elastischen Fasern sensorisch sehr angenehm für Tiere, so dass sie auch keinen Unterschied zu Naturrasen spüren. Der grüne Rasenteppich ist genauso weich und federnd wie echter Rasen, so dass die geliebten Vierbeiner wie gewohnt ihrem Spieltrieb nachgehen können.

Pflegeleichter als jeder Vierbeiner

Das verschleißfreie Qualitätsmaterial des Rasens macht seine Pflege sehr einfach und unkompliziert. Verschmutzungen lassen sich mit gewöhnlichem Seifenwasser reinigen.

Bei hartnäckigen Verunreinigungen können Sie dem Wasser geringe Mengen Ammoniak oder Weißweinessig zugeben. Darüber hinaus benötigen Sie keine weiteren Pflegemittel. 

Soziales